FANDOM


Man beginnt allein, mit einer Steinaxt und einer Steinspitzhacke ausgestattet in der Wildnis, wo man sich zurechtfinden muss. Als erstes sollte man einen Unterschlupf suchen und diesen sichern, um vor Wildtieren und Monstern gefeit zu sein. Dafür eignet sich eine Höhle oder ein Felsvorsprung. Noch ist es zu mühsam und zeitaufwändig, sich einen eigenen Unterschlupf zu bauen. Während man auf der Suche nach einem geeigneten Lagerplatz ist, lohnt es sich, den einen oder anderen Baum zu fällen, um ein wenig Holz zusammen zu bekommen und Felsbrocken mit der Hacke zu bearbeiten um Stein zu sammeln, damit wir in unserer Höhle das ein oder andere basteln können. Auch lohnt es sich, Geröllhaufen zu durchwühlen, denn hier findet man unter Umständen Feuersteine, die man sehr nutzbringend weiterverarbeiten kann und die ausserdem zum Feuermachen wichtig sind. Wenn ihr an einem Beerenstrauch vorbeikommt, zögert nicht, Beeren mitzunehmen, denn mit der Nacht kommt auch der Hunger. Haltet euch aber von den blauen Quaibeeren fern, denn diese können eure Sinne vernebeln.

Wenn ihr eine geeignete Stelle gefunden habt, entzündet ein Lagerfeuer, um euch zu wärmen und später auch, um rohes Fleisch zu braten. Wenn ihr schon Holz zusammen habt, könnt ihr einen schützenden Zaun um euer Lager herum errichten, um nicht aus dem Hinterhalt überrascht zu werden. Auch ist hier der geeignete Platz um eine Werkbank zusammen zu zimmern, mit der ihr Zugriff auf Werkzeuge und Strukturen der Stufe 2 habt. Wenn die Nacht hereinbricht solltet ihr euch nicht mehr herauswagen. Statt dessen könnt ihr an der Werkbank ein Fass zusammenbauen, in dem ihr 15 Items lagern könnt. Räumt ein wenig im Lager auf und bleibt beim Lagerfeuer, um keine Erfrierungen zu riskieren. Wenn ihr wollt könnt ihr auch ein Tor für euren Zaun an der Werkbank bauen.

Wenn ihr die erste Nacht überstanden habt, gibt es weitere Ziele. Wichtig ist die Nahrungsversorgung, also geht los und sammelt noch ein paar Beeren für später. Beeren können ganz einfach in einem Fass gelagert werden und halten euch für eine Weile über Wasser. Die Jagd nach Kaninchen oder Wildschweinen ist ohne Jagdwerkzeug noch sehr gefährlich, daher lasst lieber davon ab und besorgt euch ein paar neue Materialien, um eure Werkzeuge zu verbessern. Wenn ihr euer Lager bei einer Höhle aufgeschlagen habt, dann könnt ihr hier Stein abtragen, ansonsten sucht euch eine geeignete Stelle oder grabt euch mit der Spitzhacke ein Stück weit durch das Erdreich bis ihr auf Gestein stoßt. Stein ist ein Grundbaustoff für eine Vielzahl von Werkzeugen, Mechanismen und Strukturen. Besorgt euch einen Vorrat an Stein. Damit könnt ihr etwa Mauern bauen, um euer Lager besser zu schützen.

Wenn ihr Feuerstein habt, könnt ihr euch einen Speer zusammenbauen und es wagen, auf die Jagd zu gehen. Mit dem Speer kann man sich gegen schwächere Wildschweine schon ganz gut zur Wehr setzen und ein Tierkadaver birgt einige nützliche Rohstoffe, die man weiterverarbeiten kann, wie Leder, Sehnen, Knochen und natürlich Fleisch.